1. Januar als Stichtag für die Risikolebensversicherung

19.12.2013

Der Jahreswechsel rückt näher. Der 1. Januar ist für viele Versicherungen von großer Bedeutung – insbesondere für die Risikolebensversicherungen wirkt er sich deutlich aus. Wer eine entsprechende Police wechseln möchte, sollte dies deshalb so koordinieren, dass die Mitgliedschaft in der neuen Risikolebensversicherung noch vor dem Jahreswechsel angetreten wird. Ist es dafür bereits zu spät, sollte bereits jetzt der 30. November 2014 dick im Kalender angestrichen werden.

Ab dem 1. Januar ein Jahr älter

Je älter man wird, desto teurer werden in aller Regel auch die Beiträge zur Risikolebensversicherung. Die Mehrzahl der Anbieter derartiger Policen verfolgt allerdings kein System, bei dem die Versicherten tatsächlich an ihrem Geburtstag hochgestuft werden. Stattdessen altern alle Mitglieder am 1. Januar um ein Jahr. Als Beispiel: Selbst, wer erst am 31.12.2014 Geburtstag hat, erreicht sein neues Lebensjahr nach Ansicht der Versicherung schon am 1. Januar 2014 – und darf entsprechend mehr bezahlen. Ein Versicherungswechsel, um einen günstigeren Tarif zu bekommen, sollte deshalb schon vorher durchgeführt werden.

Schon jetzt den kommenden Stichtag vormerken

Viele Versicherer haben allerdings eine Kündigungsfrist von einem Monat. Oft tritt der Schutz einer Police zudem erst zum 1. des Folgemonats in Kraft. Ist dies der Fall, so kann man den Erhöhungen zum kommenden Jahreswechsel nicht mehr aus dem Weg gehen. Allerdings sollte man sich dennoch schon jetzt den 30. November 2014 vormerken, um spätestens dann einen Vergleich der Risikolebensversicherungen durchzuführen und eine Kündigung der bestehenden Police auszusprechen, um zu verhindern, dass sich dieses Problem noch einmal stellt.

Comments are closed.