Risikolebensversicherungen nie kündigen!

10.12.2012

Hohe Kosten sind es, die das Leben mit Versicherungen häufig schwer machen. Dabei erscheint die Risikolebensversicherung auf den ersten Blick als die entbehrlichste Versicherung. Genau die sollte man aber nie kündigen! 

Trotz hoher finanzieller Verpflichtungen – die Risikolebensversicherung ist wichtig!

Auch wenn die finanziellen Belastungen im Laufe der Jahre steigen und das Einkommen diese Mehrkosten nicht abdecken kann – eine Risikolebensversicherung sollte man nie kündigen. Zwar ist dieser Versicherungsschutz zunächst nicht spürbar und auch noch freiwillig – anders als beispielsweise die Kfz-Versicherung. Trotzdem sollte man genau auf diesen Versicherungsschutz nie verzichten. Rund 140.000 Menschen sind allein im Jahr 2010 vor Erlangung des Rentenalters verstorben. Für die Hinterbliebenen bleiben dann neben dem traurigen Verlust auch finanzielle Einbußen, die sich aus der veränderten Lebenssituation ergeben.

Welche Laufzeit macht bei der Risikolebensversicherung Sinn?

Generell gilt, dass die Risikolebensversicherung so lange einen Sinn erfüllt, wie der Tod der versicherten Person ein finanzielles Loch in das Familienbudget reißen würde. Hat eine Familie also zwei Kinder und beide befinden sich noch in der Ausbildung, so sollten die Elternteile ihre Risikolebensversicherung hinsichtlich der Laufzeit mindestens bis zu dem Zeitpunkt abschließen, zu dem beide Kinder zumindest eine Ausbildung sicher absolviert haben. Kündigt man die Lebensversicherung vorher, sind nicht nur die eingezahlten Beiträge unwiderruflich verloren – auch der Versicherungsschutz erlischt zum Kündigungszeitpunkt. Besonders wichtig ist die Risikolebensversicherung übrigens dann, wenn nur eine Person das Haupteinkommen der Familie erwirtschaftet. Auch Witwen- bzw. Witwerrenten und Halbwaisenrenten decken nur einen kleinen Teil der finanziellen Einbußen, die aus dem Todesfall entstehen. Wer die Risikolebensversicherung dynamisch abschließt, fängt durch angepasste Versicherungssummen auch noch die Teuerungsrate weitgehend ab.

Comments are closed.